Aspemåla

Unser Ferienhaus in Schweden

Schwedenfahne Der Ingebosee

(Entfernung 300 m bis 1,5 km, Empfehlung: Spaziergang oder Fahrrad)

Etwa 300 m vom Haus entfernt liegt der Ingebosee. Genau genommen, der äußerste südliche Zipfel. Der Seegrund beginnt recht flach, ist allerdings ein wenig schlammig. Kinder können hier gut baden und daneben am ausfließenden Bach spielen. Hier kann ein Boot gut eingesetzt werden. Man kommt auch mit dem Auto bis fast an den See.
Wer etwa 100 m rechts am Ufer entlang geht, kommt zu "unserem" Badefelsen. Je nach Wasserstand ist das eine kleinere oder größere ebene Fläche. Hier fällt das Ufer aber glatt und steil ab und nur Schwimmer sollten ins Wasser gehen.
Ein Spaziergang um den halben See herum (etwa 1,5 km) führt nach Ingebo. Hier gibt es eine große Liegewiese und einen flachen Zugang zum Wasser. An schönen Tagen ist man hier aber nicht allein.
Drei kleine Inseln im See können bei einer Bootstour besucht werden.
Wer sportlich genug ist, kann von einem Ende des Sees zum anderen schwimmen und legt dabei etwa 1,4 km zurück.


Angeln im See

Besitzer einer Angelkarte (im Touristbüro fragen) können zahlreiche schmackhafte Fische auftischen. Der Ingebosee gehört bereits zur Gemeinde Oskarshamn. Eine Angelkarte muss also für diese Kommune gelten.

Boote

Die im See liegenden Boote sind Privateigentum und dürfen nicht benutzt werden.
Beim Haus liegt unser Kanu, das wir zur Verfügung stellen. Das Boot muss zum See transportiert und vor der Abreise wieder zum Haus zurück gebracht werden. Dafür steht ein Bootswagen zur Verfügung. Während des Aufenthaltes kann das Boot am See liegen bleiben. Lediglich die Paddel und der Bootswagen sollten nicht beim Boot gelassen werden.
© 2010 - 2018   •   Helmut Völskow