Aspemåla

Unser Ferienhaus in Schweden

Schwedenfahne Ausflug zur Blå Jungfrun

(Entfernung 27 km, Empfehlung: Auto)

Im Kalmarsund vor Oskarshamn liegt eine Insel, genauer ein gigantischer Granitfelsen, genannt Blå Jungfrun, die blaue Jungfrau.
Nur knapp 0,7 Quadratkilometer groß bietet dieser Naturpark eine bizarre, einzigartige Landschaft mit blanken roten Granitfelsen, stellenweise dichtem Laubwald und einer artenreichen Flechtenflora. Ein schmaler, teilweise steiler Weg - etwa 3 km lang - führt um die Insel und auf den höchsten Punkt (86 m), von dem man bei klarer Sicht einen tollen Ausblick hat.

Die Insel ist unbewohnt und es gibt keine Gastronomie oder Kiosk. Es ist darum sehr zu empfehlen, einen kleinen Snack einzupacken, vorallem aber ausreichend zu Trinken.
Leider sind die schmalen, steilen Wege auf der Insel nichts für Kinderwagen und gehbehinderte Menschen. Festes Schuhwerk ist ratsam.

Anreise

Im Sommer gibt es von Oskarshamn aus eine Schiffsverbindung zu dieser sehenswerten Insel. Die Überfahrt dauert ca. 1,5 Stunden und kostet 280 SEK (2017) für Erwachsene.
Weitere Infos gibt es hier

Steine

Im Nationalpark Blå Jungfrun ist es verboten, Steine oder andere Dinge mitzunehmen. Der Sage nach sollen die Steine auch Unglück bringen, wenn man sie von der Insel entfernt.
Das Touristbüro in Oskarshamn erhält jedes Jahr viele Pakete mit Steinen von Menschen, die der Versuchung nicht widerstehen konnten, doch etwas von der Insel mitzunehmen, und bei denen sich danach Unfälle ereignet haben...
© 2010 - 2018   •   Helmut Völskow